Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 198 mal aufgerufen
 Fernsteuerung, RC-Technik
willi Offline



Beiträge: 19

26.03.2014 19:18
Hype-Segelwinden antworten

Hallo zusammen
Ich habe schon einige Zeit damit verbracht, im Internet danach zu suchen, ob irgendwo noch Hype-Segelwinden (12T) verfügbar sind- ohne Erfolg (es sei denn, 50% über Herstellerpreis). Weiß jemand, was da los ist und ab wann sie wieder verfügbar sind?

bis denne
Willi

zur Zeit in Bau: Fregatte (Lustfahrzeug für Segel) nach F.H.Chapman, 1768

minisailor-007 Offline



Beiträge: 100

28.03.2014 10:15
#2 RE: Hype-Segelwinden antworten

Hallo Willi,

Uwe Bauer hat eine ganze Palette von Segelwinden mit verschiedenen Leistungen und Umdrehungen im Programm:

http://www.bauer-modelle.de/modules/wsShop/index.php?location_id=151&cat_id=96091

preiswerter Typ: Segelwinde 5513-?MA, Metallgetriebe analog,
gibt es mit 4 und 6 Umdrehungen bei ca. 10 kg Zugkraft;
4 bis 6 Volt; € 19.90.
Die Winde hat ein geschlossenes Gehäuse sodaß keine Überläufer zu befürchten sind.
Analog hat den Vorteil daß auch alte Fernsteuerungen funktionieren weil kein genauer 0-Punkt eingestellt werden muß.
Die Winde läuft zuerst schnell an um sich dann an den Endpunkt heranzutasten.

guckst Du mal
Peter

borekd Offline



Beiträge: 28

01.04.2014 07:55
#3 RE: Hype-Segelwinden antworten

Hallo Willi,

habe mich ein wenig umgehört, und von Lothar folgendes erfahren:

-für Segel mit Baum empfehlenswert, gutes Preis-Leistungsverhältnis
-NICHT empfehlenswert für Anwendungen, wo ein Verhaken (=hoher Widerstand) eintreten kann, da Kunststoffgetriebe (Lothar hat als Beispiel von einer Anwendung als Genuawinde abgeraten).

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich seit über 15 Jahren eine alte Hitec-Winde mit Kunststoffgetriebe für die Genuasteuerung ohne Probleme verwende. Allerdings habe ich gleich am Anfang in monatelanger Optimierung (try-and-error-Methode) alle Störungsfaktoren ausschalten können, hier kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass irgend etwas verhaken könnte. Das würde Lothars Aussage eigentlich indirekt bestätigen.

Mir persönlich wäre die Hype-Winde mit 1,8 s/U zu langsam. Damit verfolge ich nicht etwa das Kriterium eines Regattaerfolgs, sondern das der Betriebssicherheit.

Da gefällt mir der Link von Peter (vielen Dank fürs Einstellen!) wesentlich besser, vorausgesetzt, dass diese Bauer-Winden zuverlässig genug sind. Gibt es denn damit bereits Erfahrungen?

Viele Grüße
Borek

willi Offline



Beiträge: 19

05.04.2014 15:01
#4 RE: Hype-Segelwinden antworten

Hallo Peter, hallo Borek

Habe erst jetzt wieder reingeschaut, daher meine etwas verzögerte Antwort. Vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch um meinetwillen macht. Die Segelwinde, die Peter vorschlägt, macht auf mich einen brauchbaren Eindruck und wartet mit einem attraktiven Preis auf. Zudem hat sie noch diesen Topf, der ja wohl verhindern soll, dass Turns von der Rolle springen und zu einer Wuhling führen.
Dass es zu Problemen kommen kann, wenn es irgendwo hakt, das ist klar. Fehler sind dazu da, nicht gemacht zu werden. Ich hoffe, dass die Mimik ohne Hakeln auskommt.

bis denne
Willi

zur Zeit in Bau: Fregatte (Lustfahrzeug für Segel) nach F.H.Chapman, 1768

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen