Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 874 mal aufgerufen
 Modellwerft, Werkstatt
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:30
Kyosho Fortune/Oracle antworten

Kyosho Fortune/Oracle
1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 -
Abgeschickt von [Andreas] am 26 Oktober, 2004 um 01:11:31

Hallo liebe Seglergemeinde,
hier ist mal wieder ein blutiger Anfänger, der euch Löcher in den Bauch (nicht Rumpf!) fragen möchte. Würde gerne wissen, ob ihr das oben genannte Modell einem Anfänger empfehlen könnt. Ich suche einfach ein Modell um erstmal in das Segelgeschehen rein zu schnuppern. Momentan suche ich dafür nur ein Schiff, welches ich mal eben am Sonntag auf meinem Heimatgewässer bewegen kann. Habe keine Wettbewerbsambitionen. Eben als angenehmen Freizeitausgleich. Die Oracle ist meines Wissens ja leider nur im Komplettset mit RC Anlage zu erhalten. Da ich bereits aus anderen RC Bereichen eine 2 Kanalanlage (Sender und Empfänger; Servos fehlen also noch) im 40 MHz Bereich zu haus habe, wäre das in meinen Augen aber rausgeworfenes Geld. Bleibt dann wohl die Fortune (es sind ja die gleichen Schiffe). Wie ist dieses Boot aufgebaut; speziell die Segel? Sind diese aus Folie oder doch aus Stoff? Wie ist das "Standbild" des Schiffes? Es sollte von der Optik schon vitrinentauglich sein. Oder sollte ich doch eher die Comtesse von Robbe in Betracht ziehen? Hoffe nun, ihr seid nicht zu sehr genervt von diesen Neulingsfragen und ich danke euch schon jetzt für eure Antworten.

Wünsche Euch allzeit gute Fahrt.
Andreas

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:30
#2 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Hartmut Wlodarczyk] am 26 Oktober, 2004 um 10:56:15
Antwort auf: Kyosho Fortune/Oracle von Andreas am 26 Oktober, 2004 um 01:11:31:

Hallo Andreas und Ahoi,
in der Regel läßt einen der Segelbazillus nicht mehr los, nur mußt Du entscheiden, ob Du erst nur segeln willst oder bauen willst. Da der Winter vor der Tür steht solltest Du Dich für bauen entscheiden und dann aus den Katalogen ein größenmäßig passendes Schiff aussuchen. Kyosho kann man in die Vitrine stellen, vorausgesetzt sie ist hoch genug. Graupner und Robbe machen sich auch gut im Zimmer vollaufgetakelt.
Wie wäre es mit der Micro Magic von Graupner. Sie ist klein aber oho. Im Internet gibt es eine richtige Community mit vielen Tipps. [www.micromagic-rc-segeln.de] Comtesse oder Saphir wären auch gut und sind nicht so teuer wie die beiden Spitzenmodelle.
Sicher habe ich Dir nicht wirklich geholfen, aber so ein bißchen basteln gehört schon dazu.

Mast und Schotbruch
Hartmut

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:31
#3 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Andreas] am 26 Oktober, 2004 um 13:05:05
Antwort auf: Re: Kyosho Fortune/Oracle von Hartmut Wlodarczyk am 26 Oktober, 2004 um 10:56:15:

Hallo Hartmut,
dank Dir für deine Antwort. Habe auch schon an nen "richtigen" Bausatz gedacht. Bei der Fortune ist halt eben wenig zu bauen. Und in der folgenden kalten Jahreszeit, hat man dann eben nen schönen Zeitvertreib. Mir ist nun noch ein weiteres aufgefallen. Die Yamaha 40EX von Tamiya. Ist mit einem Preis von knapp 200 Euro recht günstig für ein Tamiya Modell. Das Hauptaugenmerk bei der Wahl meines Modells liegt weniger auf der Segelleistung, als auf der Optik. Daher könnte ich mir auch sehr gut die Yamaha vorstellen, da sie optisch schon sehr viel hermacht. Zum Segeln an sich, soll das Modell für einen leichten Wind gedacht sein. Möchte nicht wirklich gleich mit meinem ersten Modell in kräftigen Böen segeln. Lieber erst etwas Erfahrung in leichtem Wind sammeln. Irgendwie schweife ich jetzt vom eigentlichen Thema ab, was mir sehr leid tut. Ich hoffe, ihr könnt verzeihen. Möchte nur nicht zu überhastet in das Hobby einsteigen. Daher mache ich mir schon Gedanken über das Modell. Und daher kommt auch, daß ich mehrere Modelle in die engere Wahl ziehe. Die Yamaha fällt übrigens von der Größe in Verbindung mit Scalewirkung genau in meinen "Geschmacksbereich". Wäre schön, wenn sich noch mehr Leute zu dem Thema äußern könnten.

Dank euch.
Andreas

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:31
#4 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Frank] am 26 Oktober, 2004 um 22:23:02
Antwort auf: Re: Kyosho Fortune/Oracle von Andreas am 26 Oktober, 2004 um 13:05:05:

Hallo Andreas,
vor der selben Wahl stand ich vor längerem auch.
Ich habe einen Holzbausatz und eine lange, für meine Verhältnisse, Bauzeit für ein Segelboot vor mir. Da ich aber nicht immer ohne Segelboot an unserem Vereinsweiher dastehen wollte während die anderen ihre Segelboote im Wind auf dem Wasser drehen ließen, brauchte ich ein Segelboot mit relativ kurzer Bauzeit und nicht so sehr teuer. Ich habe mir auch die Boote der diversen Anbieter angesehen und viel im Internet nachgeschaut. Zum Schluß bin ich auf die Comtesse von Robbe gekommen. Vom äußeren Erscheinungsbild in der Preisklasse nach meiner Meinung ein Kompromiß. Ich habe sie jetzt schon zweimal segeln lassen und bin für meine Verhältnisse sehr zufrieden. Sicherlich sind einige Komponenten nicht vorbildgetreu und man kann auch etliche Änderungen für bessere Segeleigenschaften vornehmen, ganz so wie in einem Bericht auf dieser Seiten, aber ich suchte etwas mit kurzer Bauzeit und ausreichend Segelspaß. Das habe ich in der Comtesse gefunden. Bezahlt habe ich über ebay 100€ für das Boot und 40€ für den Beschlagsatz.
Dazu noch ein paar Elektroteile, Farbe, usw.

Viele Grüße
Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:31
#5 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Hartmut Wlodarczyk] am 27 Oktober, 2004 um 22:30:15
Antwort auf: Re: Kyosho Fortune/Oracle von Andreas am 26 Oktober, 2004 um 13:05:05:

Ahoi Andreas,
nun die Tamiya Yacht sieht ganz gut aus. Schau doch mal zum Vergleich in das Heft Schiffsmodell 10/2004, dort ist ein Test über Kyosho Oracle BMW Racing, ein starkes Boot mit Besatzung. Dies alles falls Du nicht doch zur Micro Magic tendierst. Ich selbst segele noch einen Optimist von Graupner, fast schon ein Oldie.

Mast und Schotbruch
Hartmut

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:32
#6 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Thore Buehrmann] am 27 Oktober, 2004 um 23:03:14
Antwort auf: Re: Kyosho Fortune/Oracle von Frank am 26 Oktober, 2004 um 22:23:02:

Hallo,
also die Oracle habe ich segeln sehen, und die überzeugte mich nicht. Habe ein paar Photos hier eingestellt.
Link:
http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitrae...c;f=23;t=000478
Über die Fortune gibt’s hier was...
[http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ult...=23&t=000328&p=]
Die Yamaha 40 ist toll anzusehen, über die Segeleigenschaften kann ich nicht so viel sagen,
ich habe die größere Yamaha "around the world", die im Originalzustand aber über gewöhnungsbedürftig Segeleigenschaften verfügt.
Comtesse ist völlig ok, ansonsten vielleicht noch eine Seawind von Kyosho.
Ansonsten ist eine Kyosho Seawind auch

Thore

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:33
#7 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Thore Buehrmann] am 27 Oktober, 2004 um 23:09:35
Antwort auf: Re: Kyosho Fortune/Oracle von Thore Buehrmann am 27 Oktober, 2004 um 23:03:14:

Achso, kann sein daß du die gleiche Frage schon mal in RCN gestellt hast, dann habe ich Dir nicht viel neues erzählt. Sorry dafür.
Also die Segel der Oracle sind aus Folie mit aufgedruckten Segellatten und gedruckten Profilbahnen. Das Standbild der Oracle ist toll, sieht aus wie die Echte. Leider wird das Boot im Wasser von den Elementen ganz schön gebeutelt.

Thore

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:34
#8 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1098/1099/1100/1101/1104/1105/1106/1108 - Kyosho Fortune/Oracle
Abgeschickt von [Ferdinand Schmid] am 29 Oktober, 2004 um 18:32:46
Antwort auf: Re: Kyosho Fortune/Oracle von Thore Buehrmann am 27 Oktober, 2004 um 23:09:35:

Hallo,
ich habe bisher auch immer relativ große Schiffe gebaut. Früher mal eine Miramare, dann einen Kutter-Eigenbau (die Fahrewohl) und zum Schluß eine gebrauchte Atlantis wieder auf Vordermann gebracht. Segeln tun die auch toll, aber der Aufwand um an den See zu kommen und die dazu notwendige Überwindung ist auch nicht ohne.
Habe dann eine Kyosho Seadolfin bei Ebay gekauft für insgesamt 125 Euro mit Porto ohne RC.
Die ist relativ leicht zusammenzubauen (wenig spachteln und schleifen an der Bugnase), ansonsten fast nur Montage.
Die beigelegten Segel haben mir nicht gefallen und ich habe mir mit den alten als Vorlage neue aus superleichtem Drachenstoff gemacht (einfach mit Uhu geklebt und nicht genäht).
Die Segeleigenschaften des Bootes sind absolut überzeugend. Der Tiefgang ist zwar ein wenig hoch, da der Rumpf recht schwer ist, das Ding ist aber trotzdem gut für seine 77 cm und 2,3 kg Gewicht.
Zur Zeit Segel ich nur noch mit dem kleinen Teil. Wenn man sich beim Zusammenbau Mühe gibt und einigermaßen gut lackiert, sieht es auch toll aus.

Ahoi.
Ferdinand

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:34
#9 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1128/1129 - Kyosho Fortune 600 RTR - Einstieg ?
Abgeschickt von [Frank Peters] am 21 Dezember, 2004 um 21:19:00

Hallo,
ich segle mit großer Leidenschaft und möchte jetzt dieses auf den Modellbau ausweiten. Ich bin völlig unbeleckt und habe keine Erfahrung mit Modellbau. Jedoch habe ich handwerkliches Geschick und Ahnung von der Segelmaterie.
Ich würde gerne Preiswert einsteigen um zu testen ob es Spaß macht. Am Anfang würde ich lieber schnell lossegeln und nicht lange bauen.
Daher habe ich in ersten Recherchen eine Fertigsatz von Kyosho Fortune 600 angedacht.
Ist das sinnvoll. Hat jemand Erfahrungen damit. Was würdet ihr mir raten?
Wir wohnen am Dortmund-EMS-Kanal in Münster. Darf man da einfach ein Modellboot fahren lassen?

Über Antworten freue ich mich sehr.
Frank Peters

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:35
#10 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1128/1129 - Kyosho Fortune 600 RTR - Einstieg ?
Abgeschickt von [Thore Bührmann] am 22 Dezember, 2004 um 16:54:34
Antwort auf: Kyosho Fortune 600 RTR - Einstieg ? von Frank Peters am 21 Dezember, 2004 um 21:19:00:

ich segle mit großer Leidenschaft und möchte jetzt dieses auf den Modellbau ausweiten.
>> Gute Idee
: Ich bin völlig unbeleckt und habe keine Erfahrung mit Modellbau.
>> Das gibt sich schnell
: Jedoch habe ich handwerkliches Geschick und Ahnung von der Segelmaterie.
>> Noch besser
: Ich würde gerne Preiswert einsteigen um zu testen ob es Spaß macht.
: Daher habe ich in ersten Recherchen eine Fertigsatz von Kyosho Fortune 600 angedacht.
: Ist das sinnvoll. Hat jemand Erfahrungen damit.
>> Die Fortune ist ein hübsches Böötchen, verträgt aber nicht viel Wind und Wellen.
: Was würdet ihr mir raten?
>> Kaufen, ausprobieren und wenn Dir der Sinn nach etwas Größerem steht, die Fortune verkaufen und etwas anderes kaufen.
>> Vielleicht auch mal zu einem der Minisail-Treffen kommen. Termine finden sich im Termin-Kalender.
: Wir wohnen am Dortmund-EMS-Kanal in Münster. Darf man da einfach ein Modellboot fahren lassen?
>> Im Prinzip ja, allerdings solltest Du darauf achten, Dein Schiff bei herannahendem Frachtverkehr in Sicherheit zu bringen und nicht gerade bei Flaute auf dem Kanal zu segeln.
:-D
Thore

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:35
#11 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1041/1043 - Kyosho Seawind, und was braucht man(n) noch?
Abgeschickt von [Marc Bäuml] am 28 August, 2004 um 15:38:06

Nach langem Überlegen ob überhaupt Modellbau, Heli, Flugzeug oder doch lieber ein Boot, bin ich nun zu dem Entschluß gekommen mit der Seawind anzufangen. Im Auge hatte ich noch die San Diego von Robbe, aber ich werde dann doch auf einen Segler setzten und nicht auf ein Motorboot. So weit so gut.
Doch was brauch man den nun alles als absoluter Modellbauanfänger (bis auf ein paar Plastikmodelle von Revell hab ich bisher nix gemacht)?
Den Baukasten, daß ist klar, entweder bei Ebay oder halt doch beim Händler um die Ecke der einem evtl. später noch mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Was noch? Bei Robbe gibt es Zubehörempfehlungen, bei Kyosho finde ich nix, außer das man eine Fernsteuerung braucht, nur welche empfehlen die? Kann da mal wer aufzählen was man alles braucht, an Zubehör (z.B. Winden), Werkzeug (Dremel???), Lack, Kleber usw.?
Gruß
Marc
PS: Wie lange braucht man so ca. (in Std/Tagen) für so ein Modell wen man alles sorgfältig und ruhig macht und handwerklich nicht ganz ungeschickt ist? Ich glaube dieses Jahr wird es nichts mehr mit der Jungernfahrt (höchstens in der Badewanne).
PPS: Ist die Smaragd von Robbe vielleicht doch besser geeignet? Ist die viel schwerer zu bauen als die Seawind?

Marc

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:35
#12 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

1041/1043 - Kyosho Seawind, und was braucht man(n) noch?
Abgeschickt von [Frank] am 28 August, 2004 um 21:20:14

Also ich habe auch kürzlich die Seawind fertig gebaut. Was du brauchst ist recht schnell erzählt, da Kyosho den Bausatz hervorragend vorbereitet hat.
1. Einen Sender (irgendeine 2-Kanal reicht völlig aus, am besten als Komplettset mit Empfänger, Standardservo und Empfängerakkus kaufen
2. Einen Segelverstellservo. Da gibt es verschiedene, ich habe den Robbe Verstellservo drin, kann aber auch ein entsprechender Hitec sein, nur keine Segelwinde, ist nicht notwendig und ist vom Einbau nicht so einfach, da die Anleitung auch vom Verstellservo ausgeht.
3. Lack, wenn du es lackieren willst, dann mußt du auch anschleifen, grundieren usw. ich habe sie beim Autolackierer lackieren lassen
4. Werkzeuge, nichts besonderes, mußt nur 1 Loch bohren (2mm) der Rest ist vorbereitet.
5. Sekundenkleber kann nicht schaden, Epoxi ist im Bausatz mit drin
6. die Jungfernfahrt schaffst du sicher noch, ich kann es zwar nicht genau sagen, aber fahrbereit war sie bei mir in ca. 12-15 Stunden, nur fertig wird sie wohl nie, denn es gibt immer was zum modifizieren, verbessern, aber das bekommst du mit der Zeit mit wenn du dich damit beschäftigst.
Wenn du noch spezielle Fragen hast, kannst mir gerne per Email stellen. Ich bin auf jeden Fall begeistert von der Seawind, Segeleigenschaften sind sehr gut für einen Bausatz, hat mir auch ein alter Regattahase bestätigt, der sie mal probiert hat. War erst mein 2. Modell, also bin auch eher ein Laie

Gruß
Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:36
#13 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

352/353/354/355/395/ - Seawind Kyosho
Abgeschickt von [Stephan] am 27 März, 03 um 16:52:06

Hallo,
ich interessiere mich für die Seawind von Kyosho.
Hat jemand Erfahrung mit der Seawind gemacht?
Hab schon geraume Zeit das Internet durchsucht und nichts brauchbares gefunden. Hab gesehen das hier geniale Boote gebaut wurden, deshalb meine Fragen an euch.
z.B: Gibt es evt. Macken beim Segeln/Wetter Abhängigkeiten oder Bauteile die von vorne herein am besten ausgetauscht werden sollten?
Kennt jemand auch eine Custom/Club-Webseite der Seawind wo ich weitere Infos bekommen kann?
Was sind eure Erfahrungen.
Wäre klasse, wenn ihr mir helfen könntet

Grüße
Stephan

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:36
#14 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

352/353/354/355/395/ - Re: Seawind Kyosho
Abgeschickt von Stephan Ludwig am 28 März, 03 um 10:21:58:
Antwort auf: Stephan am 27 März, 03 um 16:52:06:

Will ja eigentlich niemanden abwerben... ;-))
Aber über die Seawind ist insbesondere auf
http://www.rclineforum.de/forum/index.php
und auf
http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi
ausführlich diskutiert worden.
Schau einfach mal rein.

Gruß
Stephan

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:37
#15 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

352/353/354/355/395/ - Re: Seawind Kyosho
Abgeschickt von [Stephan] am 28 März, 03 um 11:39:37
Antwort auf: Stephan Ludwig am 28 März, 03 um 10:21:58:

vielen Dank ;-)
das hat mir weiter geholfen. Ich werde natürlich auch in Zukunft einen Blick in dieses Forum machen.
Stephan

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 17:39
#16 RE: Kyosho Fortune/Oracle antworten

352/353/354/355/395/ - Re: Seawind Kyosho
Abgeschickt von [Franz Thannhäuser] am 23 April, 03 um 22:32:46
Antwort auf: Stephan am 27 März, 03 um 16:52:06:

Hallo Stephan
Habe die Seawind vor einem Jahr gebaut und in Betrieb genommen. Ist ein nettes Teil geworden.
Die Segeleigenschaften lassen nicht viel zu wünschen übrig. Kann Dir aber zu einem Flautenschieber raten. Habe ihn nach einigen Fahrten eingebaut. Es macht nicht viel Freude; wenn Dein Boot mitten mitten auf dem See steht und es ist windstill.

Gruß Franz

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen