Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 118 mal aufgerufen
 Berichte; Bauprojekte
ericturicum Offline



Beiträge: 3

22.01.2018 19:49
Fragen an den Sprinta Experten antworten

Ahoi, ich hoffe hier direkt Jochen Kurte ansprechen zu können, denn seine Erfahrung mit der Sprinta werden von mir benötigt.
Ich trage mich mit dem Gedanken meine Segelleidenschaft auch auf das RC-Hobby zu übertragen. Daher kommt für mich, neben dem optischen Aspekt nur ein Schiff in Frage, dass hinsichtlich Schotführung und Segelansteuerung auch der Realität möglichst nahe kommt.

Die hier im Forum beschriebenen Anpassungen hinsichtlich ansteuerbarer Travellerschiene und Achterstag Trimmung haben mich begeistert. Da ich feinmechanisch jedoch nicht zu den Experten zähle interessiert mich, ob es für die Edelstahlschiene eine genauere Beschreibung gibt, bzw. wo/wie ich diese fertigen lassen könnte. Hast Du den Spindelantrieb zur Achterstagtrimmung umsetzen können? Auch hier würden mich Details interessieren.

Eine weitere Frage habe ich zum"Innenraum" der Sprinta. Zur Genuasteuerung möchte ich aus eingangs genannten Gründen eigentlich 2 Winden einsetzen, oder Alternativ die Genuawinde von Schepp (http://www.rcsailing.de/genua.html), um beide Schoten separat führen zu können. Wenn ich nun auf die im Original vorgesehene Winde vom Ramoser verzichte, aber auch Platz für einen Travellerservo und den Achterstag Spindeantrieb benötige, hat es dann trotzdem genug Platz im Rumpf für die Schepp Winde mit Aufrollmodul und eine Winde für die Grossschot?

Leider finden sich im Netz keine Detailbilder zum Rumpf Innenraum und die Zugänglichkeit ist ja nur durch den Niedergang möglich.

Vielen Dank im Voraus für deine allfällige Hilfe und Tipps.

Ahoi, Eric

borekd-admin Offline

borekd-admin

Beiträge: 30

30.01.2018 15:09
#2 RE: Fragen an den Sprinta Experten antworten

Hallo Eric,

ich habe heute Jochen Kurte privat per Mail auf Deine Anfrage aufmerksam gemacht. Sollte er sich in den nächsten Tagen doch nicht melden, gebe bitte einen Hinweis hier, dann versuchen wir für Dich auf anderen Wegen Antworten auf Deine Fragen zu finden.

Gruß
Borek Dvorak

Jochen Offline



Beiträge: 1

30.01.2018 20:24
#3 RE: Fragen an den Sprinta Experten antworten

Hallo Eric!

Ich segele sowohl die kleine Sprinta RC als auch das große Vorbild. Die Segeleigenschaften kommen sich schon sehr nah. Die Schotführung des Modells ist schon recht gut durchdacht und funktioniert sehr gut. Die eingesetzte Segelwinde ist extrem schnell und kommt mit allen Manövern bestens klar, und Kraft hat sie reichlich. Von dem Konzept würde ich nicht unbedingt abweichen, da die Fock wie beim Original um den Mast herumgezogen wird. Auf einen Fockbaum wird verzichtet. Auch der Einsatz verschieden großer Vorsegel ist möglich. (Ich habe mir bei Latsch noch eine kleinere Fock anfertigen lassen). Ebenfalls lassen sich die Holepunkte der Fock gut anpassen. Hier habe ich allerdings die Schienen verlängert. Es gibt also eigentlich keinen Grund für eine andere Segelwinde. Die Travellerschiene ist ein Eigenbau. Sie besteht aus einem Streifen Edelstahlblech und einem Edelstahlrundstab, ist lasergeschweißt und dann mit dem Originaltraveller verschraubt. Das Schweißen kann ein Dentallabor übernehmen. Wenn du keins findest melde dich. Im Innenraum ist zwar genug Platz für weitere Einbauten aber der Zugang durch den Niedergang ist halt nicht sehr groß. Den Achterstagspanner habe ich zwar inzwischen zusammengebaut aber bisher noch nicht installiert. Wenn du weitere Fragen hast melde dich.

Gruß, Jochen

ericturicum Offline



Beiträge: 3

02.02.2018 08:05
#4 RE: Fragen an den Sprinta Experten antworten

Hallo Jochen,
vielen Dank, dass Du dich gemeldet hast und mir diese wertvollen Infos mitgeteilt hast. trotz deiner Hinweise werde ich die BB und SB Schoten der Genua/vllt. später auch kleinere Fock, separat und losgelöst von der Grossschot ansteuern - wozu hat man 2 Finger, bzw. 2 Steuerknüppel, sodass der linke der Vorschoter ist und der rechte der Steuermann/Grossschoter :-). Ich segle "real" einen Yngling, bzw. eine mOcean auch dem Zürisee und habe vor über 30 Jahren als Vorschoter auf Nord- und Ostsee mit einer Nautica 24 und dann ebenfalls einer Sprinta begonnen. Aktuell stecke ich in den Prüfungsvorbereitungen für den Hochseeschein und dann gehts ans Meilensammeln - leider werden die RC-Sprinta Meilen nicht angerechnet :-) trotzdem soll sie eine Wirklichkeitsgetreue Schotführung erhalten, daher bekommt sie auch andere Holepunkt Schienen, evtl. sogar fernsteuerbar, und ein funktionierender Travelelr ist da eben Pflicht.
Siehst Du die Möglichkeit, dass mir dein Dentallabor eine Travellerschiene schweisst, so wie deine kleine Sprinta sie hat? Für eine Abklärung und Mitteilung der Kosten wäre ich dir sehr dankbar.
Liebe Grüsse Eric

GJØA »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen