Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 75 mal aufgerufen
 Baupläne
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

09.06.2014 17:26
"Preussen" - Plansuche antworten

Fünfmastvollschiff Preussen 1830/1834/1836 -
Abgeschickt von [Matthias] am 11 Januar, 2010 um 19:15:16

Hallo zusammen,
ich möchte das Fünfmastvollschiff Preussen nachbauen und suche einen geeigneten Bauplan, möglichst einen Werftplan. Kann mir jemand da weiterhelfen?
Außerdem habe ich eine Frage zur Decksbeplankung. Ich ging davon aus, daß die "Preussen" genauso wie die modernen Rahsegler, eine herkömmliche Decksbeplankung hatte. Seitdem ich aber in New York die "Peking", die ja auch aus der Zeit vor dem WK1 stammt und im Ursprungszustand sein soll, besichtigt habe, bin ich nicht mehr so sicher, ob das auch stimmt. Bei "Peking" ist das Haupt- und Poopdeck mit grau gestrichenen, ca. 50-70 cm breiten Holzplatten verkleidet. Nur das Deck auf dem Mittschiffsaufbau ist in der herkömmlichen Weise beplankt. Nun frage ich mich, ob das generell bei den Laeisz- Schiffen so üblich war oder nicht. (Auf den Bildern in Horst Hamechers Buch kann man die Plankenstruktur auch nicht richtig erkennen.

Gruß Matthias

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

09.06.2014 17:27
#2 RE: "Preussen" - Plansuche antworten

1830/1834/1836 - Fünfmastvollschiff Preussen
Abgeschickt von [Willi Pülmanns] am 13 Januar, 2010 um 12:37:50
Antwort auf: Fünfmastvollschiff Preussen von Matthias am 11 Januar, 2010 um 19:15:16:

Hallo Matthias
Wenn Du Google- Earth hast, dann kannst Du Dir einige Flying-P-Liner von oben angucken. Die Peking wäre dann hier:
40°42'19.37''N 74°00'11.38''W
Die Passat hier:
53°57'28.76''N 10°52'50.86''E
Die Koordinaten in die Zwischenablage kopieren (Strg+C) und dann in die Adreßzeile bei Google-Earth einfügen (Strg+V). In die Ansicht der Passat sind jede Menge Fotos eingefügt (die kleinen blauen Quadrate), die z.T. auch den Decksbelag erkennen lassen.
Demnach war das Deck der Passat komplett mit einem Holzdeck ausgestattet. Das will natürlich nicht unbedingt was heißen. Ich stimme aber weitgehend den Ansichten aus dem Forum "RC-Modellbau-Schiffe.de" zu, da Holzdecks als Anti-Rutsch-Belag aufgebracht worden sind, und zu der Zeit noch ohne wirkliche Alternative waren. Immerhin waren noch im 2.WK selbst Flugzeugträger und Schlachtschiffe mit Holz beplankt
Abgesehen davon- wenn es so schwierig ist, Fotos vom Decksbelag der Preußen zu finden, dann gibt Dir das die Freiheit, das Deck so zu beplanken, wie Du das möchtest- vorerst kann Dir keiner beweisen, ob das dann richtig oder falsch ist ;-).

bis denne
Willi

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

09.06.2014 17:28
#3 RE: "Preussen" - Plansuche antworten

1830/1834/1836 - Fünfmastvollschiff Preussen Abgeschickt von [Stefan Streit] am 13 Januar, 2010 um 19:01:49
Antwort auf: Fünfmastvollschiff Preussen von Matthias am 11 Januar, 2010 um 19:15:16:
Hallo Matthias

Unter www. minisail-classic.de findest Du die Preussen von Andreas Gondesen. Sein Modell befindet sich im Bau und er kann Dir bei all deinen Fragen bestimmt weiterhelfen.
Zu Deiner Frage zum Deck: Eisen- oder Komposit-Schiffe lassen beim Decksbau kaum Fragen offen und einen Spielraum gibt es eigentlich nicht. Der Unterbau war immer aus Eisen (Profile, Unterzüge, Winkel etc) das Deck wurde hingegen immer konventionell beplankt. Siehe dazu z.B. George Campbell "China Tea Clippers" oder David MacGregor " The Tea Clippers 1833-1875"
Die großformatigen Holzplatten wurden wohl aus Kostengründen angebracht. Andreas wird Dir dies wohl entsprechend bestätigen.

Viele Grüsse
Stefan Streit
Nussbaumstrasse 32
3006 Bern

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen