Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 53 mal aufgerufen
 Modellwerft, Werkstatt
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 11:14
Carbon-Mast zu weich antworten

543 - Carbon-Mast zu weich :-(
Abgeschickt von [Sven Baehren] am 26 Juni, 03 um 11:46:04

Hallo an alle Mini-Sailors!
Habe zur Zeit ein Modell eines Ac-Cuppers in Bau, es ist fast fertig...
Ich weiß, dass hier schon über weiche Masten geredet wurde, nur betraf dieses eher den Alumast der Yamaha und damit ist meine Peitsche nicht vergleichbar...
Nun habe ich folgendes Problem:
Das Schiff ist genau 1 Meter lang, der Mast besteht aus einem langen, sich verjüngenden CF Rohr , 1,54 lang. Habe drei Salinge + Jumpstag 7/8 Takelung.
Möchte die Tage, das Großsegel bauen (Mylarfolie) und weiß nun nicht, wie ich die Biegung des Mastes (oberes Drittel des Mastes biegt sich ziemlich peitschnemäßig nach achtern durch) auf mein Vorliek des Großsegels übertragen kann...!!!
Da der Mast sehr trimmbar ist zwar auch einigermaßen steif zu bekommen ist (habe alle Wanten /Stage aus Edelstahllitze und mit W-Spannern versehen + zusätzliche Unterwanten), nur eben die obere Spitze ist sehr flexibel... reagiert auf kleinsten Druck aufs A-Stag/bzw Vorstag und nun ist meine Frage: Kann ich z.B eine große Pappe an den Mast halten, mit nem marker entlang des Mastes zeichnen und diese Biegung auf mein Vorliek des Großsegels übertragen? Und: Sollte ich dann lieber etwas mehr Biegung reinmachen als der MAst in wirklichkeit hat, damit falls ich dem Achterstag noch mehr Druck gebe, das Groß KEINE FALTEN wirft!???
Was meint Ihr, oder soll ich doch lieber ein gleich dickes Rohr für den Mast nehmen!? Dann siehts auch nicht mehr so Scale aus :-((

Viele Grüße
Sven

«« Ariadne
Colin Archer »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen