Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 264 mal aufgerufen
 Modellwerft, Werkstatt
Seiten 1 | 2
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:13
Colin Archer antworten

Colin Archer
278/279/280/281/290 -
Abgeschickt von [Frank] am 26 Januar, 03 um 15:26:42

Baue zur Zeit die RS1 nach.
Das Spantgerüst steht. Kenne mich mit Spantbauweise nicht aus.
Wer könnte mir da behilflich sein und mir einen Tip geben
in welcher Reihenfolge ich die Spanten anordnen muß, da
der Rumpf nachher naturbelassen sein soll.

Wäre Dankbar über jeden Hinweis.
Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:13
#2 RE: Colin Archer antworten

278/279/280/281/290 - Re: Colin Archer
Abgeschickt von [Borek Dvořák] am 27 Januar, 03 um 12:29:50

Hallo Frank,
der Rumpfbau aus Holz ist ein recht umfangreiches Thema (aber kein Buch mit sieben Siegeln!). Daher befürchte ich, daß man Dir auf diesem Weg kaum eine befriedigende Antwort geben kann. Ich schlage Dir folgendes vor:
1)Falls Du zufällig in der Nähe von Köln wohnst und kommen könntest, lade ich Dich am kommenden Samstag (01.02.03) zu unserem Wintertuning ein. Dort kannst Du Dir nicht nur einiges erklären lassen, sondern auch an den Modellen direkt anschauen. Die Einladung/Wegbeschreibung dazu findest Du auf dieser Webseite unter "Termine".
2)Auf der HP der Swiss Minisail (www.minisail.ch) gibt es unter "Werft" eine Beschreibung des Holzrumpfbaus.
3)Vor einiger Zeit habe ich zu diesem Thema einen Bericht geschrieben, den ich Dir zuschicken kann.

Viele Grüße
Borek Dvořák

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:13
#3 RE: Colin Archer antworten

278/279/280/281/290 - Re: Colin Archer
Abgeschickt von [Frank] am 28 Januar, 03 um 00:09:05

Hallo Borek,
erst mal Danke, das du dich gemeldet hast. Ich würde ja sehr gerne zu eurem Wintertuning kommen.
Aber ich fahre Samstag in den Skiurlaub (schade). Hoffentlich ergibt sich noch einmal die Gelegenheit.
Ihr baut alle spitzenmäßige Boote. Mich würde vor allem mal Interessieren, (Beispiel: Die rs1 ist knapp nen Meter lang. Geht jede einzelne Planke von vorne bis hinten durch,
oder sind sie immer geteilt? Wenn Du mir deinen Bericht zukommen lassen könntest würde ich mich sehr freuen. Unkosten erstatte ich dir sofort.

Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:14
#4 RE: Colin Archer antworten

278/279/280/281/290 - Re: Colin Archer
Abgeschickt von [Frank] am 29 Januar, 03 um 11:08:08

Hallo Borek,
Danke für deine Beschreibung. Hilft mir schon weiter. Könntest Du mir vielleicht noch sagen wo man diese 2mm Abachi leisten bekommt. Läßt man sie sich in der Tischlerei zusägen ?? oder gibt es sie fertig??

Danke Gruß
Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:14
#5 RE: Colin Archer antworten

278/279/280/281/290 - Re: Colin Archer
Abgeschickt von [Borek Dvořák] am 04 Februar, 03 um 10:47:40

Hallo Frank,
es muß ja nicht zwingend Abachi sein, viele Modelle werden z.B. mit Mahagoni, Birne, etc. beplankt.
Holzleisten bekommst Du z.B. bei Arkowood (Werbung manchmal in der Modellbaufachpresse) oder bei Heerdegen (http://home.t-online.de/home/B_Heerdegen/). Auch bei Aeronaut, Steingräber und Krick gibt es eine gute Auswahl, diese Firmen verkaufen jedoch nicht direkt, Du müßtest das Holz von Deinem Modellbauhändler bestellen lassen.

Viele Grüße
Borek

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:15
#6 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von [Frank Procheiske] am 02 April, 03 um 19:33:46

Hallo Modellbauer,
Brauche schon wieder eure Hilfe.
Hab jetzt meinen Rumpf in Spantbauweise hinbekommen. Danke noch mal an Borek Dvořák.
Ich möchte den Rumpf gerne Naturbelassen, nur ein bißchen dunkler. Was nimmt man denn da als Farben? Beize und Klarlack, oder Lasur und Klarlack. Gib es eine Sorte, die sich bei euch bewährt hat ?

Bin über jeden Hinweis Dankbar.
Gruß Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:15
#7 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von [Willi Pülmanns] am 02 April, 03 um 22:19:11
Antwort auf: Frank Procheiske am 02 April, 03 um 19:33:46:

Hallo Frank
Wie günstig, daß Du das Holz etwas dunkler werden lassen willst. Dann kann ich Dir wohl "G4" von Voss Chemie empfehlen. Das Zeug hat sich wohl schon vielfach für Fahrmodelle bewährt. Es ist aber nicht überall zu bekommen. Wenn Du einen Bootsbauer oder Ausrüster in der Nähe hast, dann sind die Chancen dort nicht schlecht. Einige haben auch das Glück, daß Ihr Modellbaugeschäft G4 führt. Ich leider nicht.
Einen Nachteil gibt es aber doch: Der Anstrich glänzt wie ein Affena....!

bis denne
Willi

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:16
#8 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 03 April, 03 um 06:16:28
Antwort auf: Frank Procheiske am 02 April, 03 um 19:33:46:

Hallo Frank,
der Willi hat dir G4 von Voss-Chemie empfohlen. Wenn Du bei der Beschaffung Probleme bekommst, dann kannst Du auch bei R&G im Internetshop bestellen ( Preis 18,30 EUR ) :
http://r-g.de

Viele Grüße
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:16
#9 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von Frank am 03 April, 03 um 16:02:42:
Antwort auf: Willi Pülmanns am 02 April, 03 um 22:19:11:

Danke erst einmal für euren Tip.
Frage: Ist dieses G4 Bootslack den es in verschiedenen Farbtönen gibt?

Gruß
Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:17
#10 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 03 April, 03 um 17:29:08
Antwort auf: Frank am 03 April, 03 um 16:02:42:

Hallo Frank,
G4 gibt´s nur "farblos", das heißt es hat einen leicht gelblichen Ton. Es ist kein Klarlack, sondern ein einkomponentiges Polyurethan-Kunstharz. An die Stelle des Härters tritt hier die Luftfeuchtigkeit, es härtet somit ohne weitere Zusätze aus.
Ich habe ´mal zur Demonstration einen morschen Ast, der zur Verzierung gedacht war, damit gestrichen. Nach der Durchtrocknung / -härtung war dieser steinhart. Voss Chemie bringt in ihrem Produktfaltblatt das Beispiel einer morschen Parkbank, welche nach Bearbeitung mit G4 weiterbenutzt werden kann.

Viele Grüße von
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:17
#11 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von frank am 03 April, 03 um 18:22:33:
Antwort auf: Joachim Tzyschakoff am 03 April, 03 um 17:29:08:

Könnte ich denn den Rumpf vor dem Streichen mit dem G4 auch Dunkler beizen?

Gruß
Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:17
#12 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 03 April, 03 um 22:45:29
Antwort auf: frank am 03 April, 03 um 18:22:33:

Hallo Frank,
klar kannst Du den Rumpf vor dem Versiegeln mit dem G4 dunkel beizen.

Viele Grüße
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:18
#13 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von frank am 04 April, 03 um 18:18:25:
Antwort auf: Joachim Tzyschakoff am 03 April, 03 um 22:45:29:

Danke Joachim und Willi,
Euer Tip war echt wichtig für mich. Hätte mir den Rumpf sonst bestimmt mit Lasuren oder Klarlack veröddelt.

Gruß
Frank
PS. Das Forum ist echt Super für Leute die Hilfe brauchen.
Vielleicht kann ich ja auch mal jemanden helfen.

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:18
#14 RE: Colin Archer antworten

359/360/361/363/364/365/369/373/375/ - Colin Archer
Abgeschickt von [Borek Dvořák] am 04 April, 03 um 23:40:34
Antwort auf: Frank Procheiske am 02 April, 03 um 19:33:46:

Hallo Frank,
ich habe bisher meine Holzrümpfe mit einer wasserlöslichen Holzbeize behandelt (Farbton Palisander, ergibt einen sehr dunkle, fast schwarze Oberfläche). Das Problem ist, daß die Beize nur an den Stellen färbt, die vorher nicht z.B. mit Harz benetzt wurden. Es gibt auch Beizen auf Spiritusbasis, die haben i.d.R. ein größeres "Durchsetzungsvermögen". Sehr gut sieht auch der Farbton "dunkle Eiche" aus, würde zu der C.A. vielleicht am besten passen, aber das ist alles eine Frage des Geschmacks.
Noch zu G4: Dies ist die alte Bezeichnung, das Harz war nicht UV-beständig und vergilbte nach einigen Jahren. Mittlerweile bekommt man G8 zu kaufen, das UV-beständig sein soll. Bei der Verarbeitung sollte man auf das Wetter achten. Bei zu viel Luftfeuchtigkeit bekommt die mit G4/G8 behandelte Oberfläche hunderte von winzigen Bläschen, die man dann nur mit Mühe wegschleifen muß. Dies passiert auch dann, wenn eine viel zu dicke Schicht aufgetragen wurde. Für die beste Lösung halte ich mehrere Anstriche mit stark verdünntem Harz. Es sollte flüssig sein wie Wasser, 3 Schichten sind ein Minimum, besser 5 bis 7 Schichten. Dadurch kann man sicher sein, daß alle Kapillaren im Holz verschlossen worden sind, und somit gegen Wasser abgesichert. Um keine glänzende Oberfläche zu haben, kann man das G8 etwas anschleifen, und mit ca. 2 bis 3 Schichten Polyurethan-Parkettversiegelung überpinseln. Ich verwende Uni-Siegel von Jansen, das gibt es in matt, seidenglänzend und Hochglanz. Als Bezugsquelle galten früher Obi-Baumärkte, neulich habe ich es dort nicht mehr bekommen, und wurde erst bei einem Holzhändler fündig. Die seidenglänzende Oberfläche gefällt mir am besten, aber auch das ist Geschmacksache.

Viele Grüße
Borek

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:19
#15 RE: Colin Archer antworten

398/399/405 - Colin Archer RS 1
Abgeschickt von [Ralph Sutthoff] am 24 April, 03 um 17:39:25

Hallo Segelfreunde,
nachdem sich letztens der Kurier mit den Yachten von Coilin Archer beschäftigt hatte, habe ich jüngst eine RS 1 (von Billing Boats) für kleines Geld bei Ebay erstanden. Das Schiff wurde eher flüchtig, also nicht ganz so edel und auch nur als Standmodell gebaut. Somit bleibt optisch und technisch eine Menge Arbeit übrig. Was mich jetzt vor allem umtreibt:
1) Die rot/schwarzen Segelzeichen wurden zwar aufgebracht, sind jedoch ohne Farbe. Wie bekomme ich da Farbe rein, ohne daß sie beim Auftragen unschön über die Konturen hinaus verläuft?
2) Wieviel Blei muß denn nun in den Kiel? 5 oder 6 Kilo? Die Angaben von BB widersprechen sich da.
3) Das Deck wurde ohne Kalfaterungsimitat beplankt und dann mit Bootslack behandelt. Gibt es eine elegante Methode, das nachträglich zu imitieren? Ich hatte an wasserfesten schwarzen Marker gedacht, habe aber kein ganz gutes Gefühl dabei.
4) Die Baupläne machen keine brauchbaren Vorschläge zur Steuerung der überlappenden Vorsegel. Vage Ideen habe ich ja. Trotzdem würde ich gerne Eure Vorschläge hören und überdenken. Es soll nicht nur originalgetreu übergeholt, sondern auch gefiert werden können.
5) Schließlich überlege ich, einen Flieger und für den (Mini-) Besan ein kleines Toppsegel nachzurüsten.
Bin für jeden guten Tipp dankbar.

Ralph,
der Euch allen eine schöne Segelsaison 03 wünscht!

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:20
#16 RE: Colin Archer antworten

398/399/405 - Re: Colin Archer RS 1
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 25 April, 03 um 00:17:37
Antwort auf: Colin Archer RS 1 von Ralph Sutthoff am 24 April, 03 um 17:39:25:
Hallo Ralph !

Zum Thema Segelzeichen :
Schau´ doch einmal in einen Hobbyshop, der Artikel für Textilmalerei führt. Dort solltest Du die geeignete Farbe, Fixierer und Begrenzungsmittel erhalten.

Viel Erfolg wünscht
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:21
#17 RE: Colin Archer antworten

398/399/405 - Re: Colin Archer RS 1
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 25 April, 03 um 00:17:37
Antwort auf: Colin Archer RS 1 von Ralph Sutthoff am 24 April, 03 um 17:39:25:
Hallo Ralph !

Zum Thema Segelzeichen :
Schau´ doch einmal in einen Hobbyshop, der Artikel für Textilmalerei führt. Dort solltest Du die geeignete Farbe, Fixierer und Begrenzungsmittel erhalten.

Viel Erfolg wünscht
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:21
#18 RE: Colin Archer antworten

398/399/405 - Re: Colin Archer RS 1
Abgeschickt von [Ralph Sutthoff] am 02 Mai, 03 um 16:02:07
Antwort auf: Re: Colin Archer RS 1 von Joachim Tzyschakoff am 25 April, 03 um 00:17:37:

Hallo Joachim,
besten Dank für Deinen Hinweis. In dem Bastelladen hier um die Ecke habe ich Textilfarben von Pelikan bekommen. Den Konturenstift konnte mir der Händler leider nicht bestellen, da sein Lieferant seit einiger Zeit nicht mehr so gut sortiert sei. (Ja, ja, die Wirtschaftskrise.) Die Farben habe ich dann frei mit dem Pinsel aufgetragen und nach dem Trocknen von links eingebügelt. Fixierer gibt es für die Pelikanfarben nicht. Verlaufen ist (fast) nix, hat alles einigermaßen geklappt. Im Gegensatz zu G4 und anderen Lacken, konnte man die benutzten Pinsel anschließend prima wieder auswaschen.

mfG
Ralph

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:22
#19 RE: Colin Archer antworten

450/451/483 - Colin Archer
Abgeschickt von Frank P am 01 Juni, 03 um 10:10:38:

Hallo Mini Sailers,
Habe wieder ein Problem. Vielleicht kann mir jemand helfen.
Habe gelesen, das man Klüver und Focksegel mit einer Winde bedienen kann. Frage: Wenn Wind in die Segel fällt, steht dann das Focksegel in Luv und der Klüver in Lee (Focksegel vor dem Klüver) oder anders herum? Wenn der Klüver hinter dem Focksegel (also in Lee) gefahren wird, ist das mit der Schotführung nicht ein großes durcheinander?

Schönes Wochenende
Gruß Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:23
#20 RE: Colin Archer antworten

450/451/483 - Re: Colin Archer
Abgeschickt von [Joerg Obergefell] am 01 Juni, 03 um 22:06:12

Hallo Frank,
die (mit Kraft beaufschlagte) Klüverschot befindet sich in Lee des Focksegels, das Schothorn des Klüversegels steht an der Leeseite der Fock. Der lose (luvseitige) Part der Klüverschot verläuft über das Fockstag zum Holepunkt der Klüverschot. Auf Steuerbord- und Backbordseite des Decks befindet sich je ein Holepunkt für die jeweilige Klüverschot.

Mit besten Skippergrüßen
Jörg

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:23
#21 RE: Colin Archer antworten

450/451/483 - Re: Colin Archer
Abgeschickt von Frank.P am 07 Juni, 03 um 22:33:10:
Hallo Jörg,
danke für Deine Hilfe
Gruß Frank

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:23
#22 RE: Colin Archer antworten

680/681/682/683/686/687 - Colin Archer
Abgeschickt von [Steffen] am 25 Oktober, 2003 um 17:25:41

Hallo, ich hätte da ein paar Fragen zum Modell Colin Archer von Billing Boats:
1. Wie muß man das Großsegel anmalen, daß die Farbe nicht abblättert, nicht in dem Segel zerläuft aber trotzdem salzwasserfest ist?
2. Wieviel Blei muß in den Kiel?
3. Welche Form sollte das Blei haben (z.B. Guß oder Schrot)?
4. An welcher Stelle im Kiel muß das Blei sein?

Steffen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:24
#23 RE: Colin Archer antworten

680/681/682/683/686/687 - Colin Archer
Abgeschickt von Stephan Ludwig am 27 Oktober, 2003 um 09:45:44:

zu 1 hab ich nicht gemacht.....
zu 2 ich habe 5 kg genommen (+ 1 kg Akku)
zu 3 als Bleischrott... besser ist gießen !!!
zu 4 so tief wie möglich.... Zusatzkiel ist m.E. nicht erforderlich. Mein Modell ist etwas buglastig... vorsicht also bei der Verteilung.

Gruß
Stephan

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:24
#24 RE: Colin Archer antworten

680/681/682/683/686/687 - Colin Archer
Abgeschickt von Steffen am 27 Oktober, 2003 um 15:26:33:

Danke für die Antwort!

Gruß Steffen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

12.06.2014 13:25
#25 RE: Colin Archer antworten

680/681/682/683/686/687 - Colin Archer
Abgeschickt von Thomas am 27 Oktober, 2003 um 18:33:55:

Hallo!
zu 2 ich habe 5 kg genommen (+ 1 kg Akku)
Als ich dieses las, habe ich mich gefragt, wieviel die Simprop RS 1 insgesamt (fertig ausgerüstet) wiegt.
Kann mir das jemand sagen?

Grüße
Thomas

Seiten 1 | 2
COLLIE II »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen