Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 65 mal aufgerufen
 Segeltechnik, Rigg
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 20:49
Falten aus dem Segelstoff entfernen antworten

Falten aus dem Segelstoff entfernen
971/975/978 -
Abgeschickt von [Jürgen Henniger] am 11 Juli, 2004 um 13:35:56

Hallo zusammen,
hier mal wieder eine typische Anfängerfrage:
wie bekomme ich aus dem handelsüblichen Segelmaterial der großen Modellbaufirma Graup... die von der Verpackung herrührenden Knickfalten heraus ?
Bügeln mit allen meiner Frau bekannten Hausfrauentricks zeigten nicht den gewünschten Erfolg, selbst Wäsche mit anschließendem Trocknergang waren erfolglos.
Das Nylonähnliche Material schmilzt unter dem Bügeleisen wie Butter in der Sonne, oder es behält die häßlichen Falten.
Oder sollte man wieder die alten Baumwollsegel auftakeln ?

Gruß und vorab Dank für die Antworten,
Jürgen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 20:49
#2 RE: Falten aus dem Segelstoff entfernen antworten

971/975/978 - Falten aus dem Segelstoff entfernen
Abgeschickt von [Willi Pülmanns] am 17 Juli, 2004 um 16:09:27

Hallo Jürgen
Eigentlich bin ich nicht der Experte für Segelstoffe, aber ich sehe, daß Deine Frage seit einer Woche unbeantwortet blieb, also will ich mal meinen Senf dazu geben.
Vorab seist Du gewarnt, weil ich der Fraktion der Histeriker...oh Verzeihung, Historiker angehöre. Als solcher kommt es mir mehr auf die Optik an, wobei ich selbst da einigermaßen inkonsequent bin. Aber auch von den Eigenschaften her halte ich es für durchaus vertretbar, wenn man auf Baumwollstoffe zurückgreift, es kommt hier auch sehr darauf an, was man eigentlich will. Regatten kann man mit solchen Segeln wohl eher nicht gewinnen. Man kann aber gut stehende Segel daraus fertigen, die sehr leicht einzufärben sind und deren Pflege und damit auch das Bügeln keine Probleme bereitet. Bei mir spielte darüber hinaus auch der Preis eine gewisse Rolle und so kam ich beinahe zwangsläufig auf Nesseltuch (3 Euro/qm) aus. Es gibt aber auch noch feiner gewebte Stoffe, wie sie für Blusen und Oberhemden verwendet werden. Solche Stoffe verwendet z.B. Gerold Schnebbe für die Segel seiner "Nellie und Leslie" und zwar mit großem Erfolg.
Die Kunststofffraktion bevorzugt meines Wissens nach Material aus dem Bereich Winddrachen, also mal im Drachenladen nachfragen. Vorteile sind, daß man mit dem Lötkolben gleichzeitig schneidet und die Schnittränder versiegelt, daß man nicht viel nähen muß, sondern größtenteils geklebt wird, daß Material bei Nässe sein Gewicht behält und insgesamt leichter und winddichter ist.
Aber dazu solltest Du einen anderen befragen, ich selbst weiß darüber nur wenig.
Wie es aber scheint, kommst Du nicht darum herum, neue Segel zu machen. Die alten können ja immer noch als Schnittmuster herhalten. Und wenn Du Dich dazu entschließen solltest, neue Segel zu machen, dann nutze diese Schaffensperiode doch aus, gleich weitere Segel zu machen (z.B. eine Genua, ein Satz Sturmsegel usw.)
Gutes Gelingen

bis denne

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 20:50
#3 RE: Falten aus dem Segelstoff entfernen antworten

971/975/978 - Falten aus dem Segelstoff entfernen Abgeschickt von [Peter Bückel] am 22 Juli, 2004 um 13:45:33

Hi,
Ich habe einen Tipp um die Segel glatt zu bekommen bei mir hat da immer ein Heißluftfön gute Dienste geleistet. Segel spannen und vorsichtig!!! erstmal auf kleiner Stufe und mit Abstand probieren wenn man merkt daß es noch nicht funktioniert näher rangehen aber immer ganz vorsichtig!!!! Manchmal geht es sogar mit einem Haarfön ab 1200 Watt.

Na den man Tau
Peter

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen