Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 114 mal aufgerufen
 Segeltechnik, Rigg
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:48
Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

Segel-Profil einarbeiten Focksegel
1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Jürgen Langner am 05 Januar, 2012 um 15:55:31

Hallo Segler,
und besonders Segelmacher.
Ich bin gerade dabei mir selbst Segel herzustellen.
Die Segel meines Baukastenmodells Trueblue sind nicht gerade die besten und es ist auch nur ein Satz. Baue mir also einen Satz Standard und einen Satz Starkwind. Für die Herstellung des Groß habe ich eine ausführliche Anleitung im Netz gefunden. Jetzt meine Frage muß ich in die Fock das gleiche Profil einarbeiten wie in das Groß? Oder reicht es die Fock ohne Profil herzustellen und entsprechend zu trimmen? Leider steht da nichts in der Beschreibung.

Gruß Jürgen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:49
#2 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Ralph am 05 Januar, 2012 um 21:19:31

Hallo Jürgen,
die Fock ist im Optimalfall ebenso profiliert. Es geht auch ohne Profil, aber das verringert die Effektivität des Segels. Nun hast Du nicht beschrieben, wie Du das Groß hergestellt hast. Üblicherweise werden Segel (für normalgroße Segelmodelle) in Bahnen auf einer „Schildkröte“ oder einer entsprechenden Vorrichtung geklebt. Die Methode ist für Fock und Groß die gleiche. Mit einer Ausnahme. Die Bahnen bilden beim Groß einen rechten Winkel zum Vorliek und bei der Fock einen rechten Winkel zum Achterliek. Schimpfe nicht mir Dir, wenn es nicht sofort optimal klappt. Das ist normal. Na dann mal viel Glück!

Ralph

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:49
#3 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Jürgen Langner am 06 Januar, 2012 um 18:23:15

Hallo Ralph,
Danke für die schnelle und verständliche Antwort. Ja ich bin dabei Segel herzustellen.
Habe mir von einem Bekannten (Tischler) ein Modell anfertigen lassen für das Groß aber keins extra für die Fock. Wenn in die Fock das gleiche Profil muß, kann ich ja vielleicht auch das Modell vom Groß benutzen, denn die Fock ist ja erheblich kleiner. Oder was meinst du?

vielen Dank
Jürgen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:50
#4 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Peter Schuster am 06 Januar, 2012 um 20:12:22

Hallo Jürgen,
schau mal hier nach: Auf der Seite von micro-magic sind mehrere .pdf-Dateien zum Thema Profilierte Segelherstellung zu finden:

http://www.micromagic-rc-segeln.de/daten...schablone-2.pdf


Aus dem schwarzen Walde
Peter Schuster

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:53
#5 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Jürgen Langner am 06 Januar, 2012 um 21:00:38

Danke für den Tipp,
leider kann mir die Seite meine Frage nicht beantworten. Erstens steht in den Anleitungen von Herr Dreyer nichts über die Fockherstellung und ich wäre Dankbar für eine oder mehrere Meinungen ob die Fock-Profilierung auf dem Modell des Groß funktionieren kann. Ansonsten muß ich mir noch ein Modell machen lassen.

Gruß Jürgen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:54
#6 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Ralph am 07 Januar, 2012 um 11:11:01

Hallo Jürgen,
das Segel soll in etwa das Profil einer Tragfläche erhalten. Also vorne steil ansteigend, tiefster Punkt bei etwa 1/3, danach abflachend, das letzte 1/3 flach auslaufend. Danach müßte es an sich für jede Segelgröße und jede Bahnlänge eine eigene Schablone geben. Profis verwenden daher keine Schablone sondern ein einstellbares Instrumentarium.
Nach meiner Meinung ist die Profilierung im obersten Drittel des Segels am wichtigsten. Unten hat der richtige Trimm über den Unterliekstrecker eine größere Bedeutung.

Ralph

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:54
#7 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Jürgen Langner am 07 Januar, 2012 um 12:25:51

Hallo Ralph,
danke für deine ausführliche Hilfe. Ich habe alles verstanden, und wenn ich heute endlich mein Material bekomme starte ich die ersten Versuche. Ich werde noch mal schreiben wie es so geklappt hat.

Gruß aus Wüsten
Jürgen

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

10.06.2014 22:54
#8 RE: Segel-Profil einarbeiten Focksegel antworten

1943/1944/1945/1946/1947/1948/1949/1956 - Segel-Profil einarbeiten Focksegel
Abgeschickt von Jürgen Schacht am 13 Februar, 2012 um 17:33:15

Hallo Jürgen,
seit einigen Jahren mache ich meine Segel auch selbst, habe nur eine Schablone (Schildkröte ) und fertige sowohl Groß wie auch Fock damit. Es ist natürlich für die Puristen unter uns evtl. falsch, doch glaube ich, daß kaum ein Modellsegler den Unterschied zu einer Extra-Schablone sieht/erkennt, auch beim Segeln wird sich das kaum feststellen lassen.
Gib mir bitte Deine Mail-Adresse, dann schicke ich 1-3 Fotos.

Gruß
Jürgen

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen