Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 80 mal aufgerufen
 Diverses
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:35
eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 -
Abgeschickt von [Michael Eilers] am 18 November, 2003 um 18:03:52

Hallo zusammen!
Innerhalb kürzerer Zeit kann man hier im Forum mitkriegen, daß der ein oder andere ein Segelschiff-Modell bei eBay ersteigert und sich anschließend mit Fragen an dieses Forum wendet - was natürlich nichts verwerfliches ist!
Was aber immer wieder zu lesen ist, ist der Umstand, daß diese ersteigerten Schnäppchen dann doch nicht so wirklich vollständig sind - meistens fehlt (anscheinend) der Bauplan.
Warum wird also so ein Schiff ersteigert?? Immerhin muß ich ein Modellschiff von jemand anderen kaufen, der es unter Umständen ganz schön "verhunzt" hat, bzw. in einem Zustand verkauft, der mir vielleicht überhaupt nicht gefällt?!
Und noch ein Punkt, der mich persönlich wurmen würde: ich behaupte einmal, daß diese ersteigerten Schiffe in den seltensten Fällen echte finanzielle Schnäppchen sind! ...zumindest hat mich das meine eigene eBay-Erfahrung gelehrt.
Ist es denn nur das sagenumwogene Gerücht, daß man bei eBay Geld sparen kann? Ist es die anonyme "Zockerei", der Adrenalinschub in den letzten Augenblicken der Versteigerung *bekomme ich den Zuschlag oder nicht*??
Geht es den Steigerern überhaupt um das Hobby????

Abendlich philosophierende Grüße,
Michael Eilers

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:35
#2 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 18 November, 2003 um 20:18:36

Hallo Michael Eilers,
die Bieter, welche an den eBay-Auktionen teilnehmen, sind doch alle des Lesens mächtig - sollte man meinen. Es ist also an jedem selber, beim Verkäufer anzufragen, ob bei dem betreffenden Modell auch sämtliche Pläne dabei sind ! Auf der anderen Seite werden dort auch viele Modelle älteren Jahrganges gehandelt, und hier sind im Verlauf der Jahre sicherlich manchmal die Pläne verschollen. Hand auf´s Herz besitzen Sie alle Pläne ihrer Modelle ?
Ich selber habe im Zeitraum der vergangenen 12 Monate 2 Modelle via eBay an den "Mann gebracht". Bei Beiden habe ich eine komplette Dokumentation über das Original, alle E-Schaltpläne, sowie die entsprechenden Baupläne beigefügt. Allein der Wert dieser, teils von mir erstellten, Unterlagen ist nicht ohne, und bei eBay wollen doch alle möglichst Wenig für Viel ausgeben. Wer nun meine Modelle kennt, der weiß das hier ein echtes Schnäppchen zu machen war. Wenn Sie bei dem Ersteigern negative Erfahrungen machen mußten, dann liegt es vielleicht auch an ihnen selbst. Es ist unabdingbar, das man vor dem Gebot mit dem Verkäufer Kontakt aufnimmt, und hier den aktuellen Zustand des Modells abklärt ! Im anderen Fall macht man eben den "Blindflug", und erwirbt halt eine Wundertüte.
Wenn nun ein völlig unbedarfter Anfänger bei eBay ein Modell erwirbt, dann wird er bei einer Vielzahl der teils arg renovierungsbedürftigen Modelle ohnehin schnell an seine Grenzen stoßen, und da spielt der fehlende Bauplan auch keine so große Rolle mehr.

Viele Grüße von
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:36
#3 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Tom Kroebel] am 19 November, 2003 um 09:45:28

Ja also ahoi mal wieder ...
Was aber immer wieder zu lesen ist, ist der Umstand, daß diese ersteigerten Schnäppchen dann doch nicht so wirklich vollständig sind - meistens fehlt (anscheinend) der Bauplan.
Man sollte immer davon ausgehen daß man nicht mehr bekommt als angeboten wird. Wenn die Modelle zehn Jahre auf dem Dachboden standen ist der Fahrakku eben ein Fall für den Sondermüll und die Pläne werden auch nicht mehr dabei sein. Wenn man noch Informationen braucht kann man deshalb ja einfach mal den Anbieter anschreiben und sich dann überlegen ob man mitbietet. Wenn der Anbieter nicht antwortet zwingt einen erst recht niemand mitzubieten.
Warum wird also so ein Schiff ersteigert?? Immerhin muß ich ein Modellschiff von jemand anderen kaufen, der es unter Umständen ganz schön "verhunzt" hat, bzw. in einem Zustand verkauft, der mir vielleicht überhaupt nicht gefällt?!
Man muß überhaupt nichts, dann soll sich doch ein anderer mit dem Murks herumärgern. Oder man hakt den Kauf unter "neue Erfahrung" ab und versucht es wieder zu verkaufen.
Und noch ein Punkt, der mich persönlich wurmen würde: ich behaupte einmal, daß diese ersteigerten Schiffe in den seltensten Fällen echte finanzielle Schnäppchen sind! ...zumindest hat mich das meine eigene eBay-Erfahrung gelehrt.
Ein Beispiel dazu (Auktionsnummer?) daß das belegt wäre nicht schlecht. Hast du denn bei der Kalkulation nur den reinen Materialwert angesetzt oder auch mal Kosten für Strom, Geräte, Sekundärliteratur, Arbeitszeit, Zeit für Recherchen usw. oder gibt's das alles kostenlos dazu weil es ja "nur" ein Hobby ist?
Ist es denn nur das sagenumwogene Gerücht, daß man bei eBay Geld sparen kann? Ist es die anonyme "Zockerei", der Adrenalinschub in den letzten Augenblicken der Versteigerung *bekomme ich den Zuschlag oder nicht*??
Das "Spar-Gerücht" wird von ebay selber natürlich nicht dementiert um Käufer anzulocken, die verdienen aber nur an den Anbieter und an möglichst hohen(!) Geboten über die Provision die die Verkäufer zahlen müssen.
Ich würde mein Gebot lieber ganz am Anfang abgeben und mir dann bis Auktionsende die Auktion gar nicht mehr ansehen, somit gibt's keine Adrenalinschübe und auch kein (legales oder illegales) Hochtreiben des Preises.
Geht es den Steigerern überhaupt um das Hobby????
Den Bietern geht es noch eher ums Hobby als den Anbietern! Und ehrliche Anbieter sollten wissen, daß sie meist nicht das für ihr Modell bekommen werden was es eigentlich wert wäre.

Schöne modellbauende Grüsse,
Tom

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:36
#4 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Michael Eilers] am 20 November, 2003 um 10:04:56

Hallo Joachim!
Da muß ich Ihnen absolut zustimmen!
Es ist also an jedem selber, beim Verkäufer anzufragen, ob bei dem betreffenden Modell auch sämtliche Pläne dabei sind !
Sicherlich kann man nach den Plänen fragen; die "Pläne" sind von mir jedoch nur Beispielhaft angeführt! Das ganze kann also auch ein wenig abstrakt gesehen werden: so kann man weiter nach den Servos (neu, alt, kugelgelagert, Kunststoffgetriebe, etc.), dem Empfänger, der Empfängerstromversorgung, ... fragen.
Man kann (oder MUSS??) sich als Mitsteigerer letztendlich einen ganzen Fragenkatalog erstellen, um die wichtigsten Dinge zu klären.
Da stellt sich mir als "fortgeschrittener Modellbauer" jedoch eine Frage: wie soll ein Anfänger, wie z.B. Günther wissen, worauf es ankommt? Daher nochmal ein Verweis auf mein Schlußwort im ersten Topic: >>Geht es den Steigerern überhaupt um das Hobby???? Auf der anderen Seite werden dort auch viele Modelle älteren Jahrganges gehandelt, und hier sind im Verlauf der Jahre sicherlich manchmal die Pläne verschollen.
Ganz klar! Denkbar ist der Umstand, daß öfter einmal ein Umzug beruflicher (so wie bei mir) oder privater Natur anstand, so daß im allgemeinen Umzugschaos das ein oder andere nicht mehr sofort oder überhaupt nicht mehr aufzufinden ist.
Hand auf´s Herz besitzen Sie alle Pläne ihrer Modelle ?
Wenn Sie die Pläne meiner jetzt noch vorhandenen Modelle ansprechen, dann muß ich die Frage bejahen!
Vielleicht unterliege ich da als gelernter technischer Zeichner einer alten Berufskrankheit, jedenfalls würde es mir das Herz brechen, wenn ich Pläne wegwerfen würde; ich kann da an dieser Stelle Herrn Pülmanns nur Recht geben, daß in solchen Plänen immer eine Menge Herzblut drin steckt - auch wenn ich sie nicht selber gezeichnet habe.
Wer nun meine Modelle kennt, der weiß das hier ein echtes Schnäppchen zu machen war.
Leider kenne ich Ihre Modelle nicht aber ich vermute, daß es scheinbar sehr hochwertige Modelle sind.
Angebot und Nachfrage bestimmen in dieser Gesellschaft das Leben; wenn wir uns nun anschauen wie der Bedarf an gebrauchten (oder auch neuen) Modellen derzeit am Markt ist, so können wir eindeutig festhalten, daß (konkretes Beispiel) die Nachfrage bei einer "Prinz Eugen in 1:100, ganz aus Holz gebaut, mit alter FS ausgerüstet, vielem Zubehör, fahrbereit für 8000,- Euro" nicht sonderlich groß sein wird.
Kein Wunder, es handelt sich ja auch um 8000 Euro! Ein Normalverbraucher kauft sich dafür einen guten, gebrauchten Wagen.
Nochmal zurück zu Ihren Modellen oder auch Modellen vergleichbarer Ausführung: ich unterstelle einmal, daß das Gros der eBay-Leute nicht den Wert (im individuellen Sinne), geschweige denn den zu betreibenden Aufwand um ein solches Modell zu erstellen, auch nur im entferntesten abschätzen können. Deswegen ist es aus meiner Sicht auch nicht weiter verwunderlich, daß niemand -besser: die wenigsten!- bereit ist, das Modell entsprechend zu bezahlen!
Wenn Sie bei dem Ersteigern negative Erfahrungen machen mußten, dann liegt es vielleicht auch an ihnen selbst.
Das stimmt. In meinem Fall war es gleich mein erster Kontakt bei eBay und es ging um eine 200er Vespa. Ich habe damals alle sinnvollen Fragen gestellt, die sich in diesem Fall ergaben, wie z.B. handelt es sich um ein Unfallfahrzeug oder nicht, sind Sturzschäden am Fahrzeug vorhanden, ist die Vespa schon einmal überlackiert worden, uvm!
Die Fragen wurden aus meiner Sicht korrekt beantwortet.
Leider stellte sich heraus, daß der Bieter nicht der letzte Besitzer war, bzw. die Vespa überhaupt betrieben hatte. In diesem Fall war es wohl eindeutig jemand, der einfach kaufen und verkaufen wollte, um Geld zu machen.
Diese Person hatte im nachhinein gesehen auch überhaupt keine Ahnung von Vespas, ansonsten wäre zwingend aufgefallen, daß der optische und technische Zustand alles andere als OK war und um noch eins drauf zu setzen: bei der Revision der Maschine hat sich herausgestellt, daß es eine Unfallvespa war!
Tja, was soll man da sagen? Und wem trifft hier die Schuld?!
In einem anderen Fall habe ich mich für eine 50er Vespa interessiert. Wiederum sind sämtliche sinnvolle Fragen gestellt worden. In einem persönlichen Gespräch ist dabei herausgekommen, daß die Fahrzeugpapiere nicht mehr vorhanden sind und der Besitzer auch keine Anstallten machte, neue Papiere zu besorgen.
Hier liegt die Tücke nun aber im Detail - die einzige Person, die laut Zulassungsstelle neue Papiere beantragen darf, ist der aktuelle Besitzer!
Da ich vorher schon negative Erfahrungen bei eBay gemacht habe und zudem anderen das gleiche Schicksal ersparen wollte, habe ich mir damals die Freiheit genommen und allen mitbietenden eine entsprechende, wertfreie Infomail zugesandt und nicht weiter mitgesteigert. Es gab zwar eine bitterböse Mail vom Besitzer der Vespa (woher wußte der eigentlich von meiner Mail???) aber fast ALLE Mitsteigerer haben sich ausdrücklich für die Info bedankt und wußten auch nichts von den fehlenden Papieren!
An dieser Stelle möchte ich nochmal eine Frage in den Raum werfen: welche Informationen MUSS der Bieter den Interessenten zur Verfügung stellen?

Viele Grüße,
Michael

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:37
#5 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Michael Eilers] am 20 November, 2003 um 10:07:03

Hi Tom!
Und noch ein Punkt, der mich persönlich wurmen würde: ich behaupte einmal, daß diese ersteigerten Schiffe in den seltensten Fällen echte finanzielle Schnäppchen sind! ...zumindest hat mich das meine eigene eBay-Erfahrung gelehrt.
Ein Beispiel dazu (Auktionsnummer?) daß das belegt wäre nicht schlecht. Hast du denn bei der Kalkulation nur den reinen Materialwert angesetzt oder auch mal Kosten für Strom, Geräte, Sekundärliteratur, Arbeitszeit, Zeit für Recherchen usw. oder gibt's das alles kostenlos dazu weil es ja "nur" ein Hobby ist?
Eine Auktionsnummer ist mir von dem speziellen Fall nicht bekannt. Es handelt sich um ein Segelschiff eines namhaften deutschen Herstellers, daß zusammen mit den nötigen Servos und ohne Plan für -wenn ich mich recht erinnere- 136 Euro ersteigert wurde; der Zustand des ersteigerten Schiffes ist mir übrigens auch nicht bekannt!
Wenn man sich im Angebotsdschungel umschaut, ist der Baukasten ist jedoch schon ab 98 Euro (mit Plan *gg*) zu haben. Natürlich muß ich noch Zeit investieren, Kleber kaufen, usw. aber habe ich anschließend nicht mein ganz eigenes, gewünschtes Ergebnis zu einem -rein nach den nackten Zahlen- gleichem/ähnlichen finanziellen Aufwand geschaffen?
Hinzu kommt doch auch noch, daß ich insbesondere durch den BAU eines Modell ein ganz besonderes Erlebnis hatte, was doch dieses Hobby zu einem großen Teil ausmacht!

Viele Grüße,
Michael

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:37
#6 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 20 November, 2003 um 15:24:14

Hallo Michael,
bei eBay ist es wie bei allen Internetkäufen, man kann in den seltensten Fällen die Ware vor dem Erwerb sehen. Es wird aber auch niemand auf die Idee kommen, ´mal eben von Hamburg nach München zu fahren, um ein Modell zu begutachten, für welches er bieten möchte. Es sollten daher nach Möglichkeit alle Fragen zum aktuellen Zustand, und zum Lieferumfang abgeklärt werden. Der Verkäufer MUSS diese Fragen wahrheitsgemäß und umfassend beantworten! Im anderen Fall geht er das Risiko ein, das er TROTZ GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUS den angebotenen Artikel ZURÜCKNEHMEN MUSS. Bei Ausschluß der Gewährleistung, ist nach deutschem Recht eine Rückabwicklung dann möglich, wenn der angebotene Artikel nicht die zugesagten Eigenschaften aufweist. Verweigert sich ein Verkäufer in besagtem Fall der Rückabwicklung, so macht sich dieser ggf. des Betruges schuldig !!!
Zu den von Ihnen angeführten "überhöhten" Verkaufs- / Gebotspreisen muß folgendes gesagt werden:
Jeder Kaufinteressent sollte sich über den aktuellen Ladenpreis des in´s Auge gefaßten Modelles informieren. Sind Servos und Segelwinden im Modell enthalten, so kann als Faustregel hier 1/3 des Neupreises angesetzt werden. Für Klebstoffe und Lacke sollte man über den Daumen 100 EUR rechnen.
Die Käufer von fertigen Modellen sind oft Leute, die nicht die Zeit oder Lust zum Bauen haben, dennoch aber ein Modell ihr eigen nennen möchten.
Über Käufe bei eBay könnte man eine abendfüllende Fernsehsendung erstellen, und der Platz hier im Forum ist sicherlich nicht ausreichend für derart umfassende Themen mit komplexen juristischem Hintergrund (leider!).

Viele Grüße von
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:38
#7 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Tom Kroebel] am 20 November, 2003 um 16:58:41

Ja also ahoi mal wieder ...
Eine Auktionsnummer ist mir von dem speziellen Fall nicht bekannt. Es handelt sich um ein Segelschiff eines namhaften deutschen Herstellers, daß zusammen mit den nötigen Servos und ohne Plan für -wenn ich mich recht erinnere- 136 Euro ersteigert wurde; der Zustand des ersteigerten Schiffes ist mir übrigens auch nicht bekannt!
Schade aber so kann man doch schlecht beurteilen und darüber diskutieren ob es sich um ein Schnäppchen oder Abzocke handelt. Eine tadellose Micro Magic für den Preis wäre ein Schnäppchen, eine verpfuschte Atlantis wohl eher nicht ...
Wenn man sich im Angebotsdschungel umschaut, ist der Baukasten ist jedoch schon ab 98 Euro (mit Plan *gg*) zu haben.
Plan? Wer braucht denn sowas, echte Bootsfanatiker schmeißen so was doch gleich weg und bauen lieber nach Gefühl, das wußte schon Herr Fife! ;-)
Natürlich muß ich noch Zeit investieren, Kleber kaufen, usw. aber habe ich anschließend nicht mein ganz eigenes, gewünschtes Ergebnis zu einem -rein nach den nackten Zahlen- gleichem/ähnlichen finanziellen Aufwand geschaffen?
Ob das Ergebnis wie gewünscht ausfällt kann ich nicht beurteilen, das kommt ja z.B. auch auf die Erfahrung und Leidensfähigkeit an. Nach wie vielen (kostspieligen?) Fehlversuchen entstand denn z.B. bei den hier Mitlesenden so im Durchschnitt das Traummodell?
Manche können das aber eben noch nicht als Anfänger oder wollen gar nicht bauen, sondern lieber gleich lossegeln. Die sollen dann eben mal tiefer in die Tasche greifen (Gratisdienstleistung gibt's heute ja nicht mal mehr bei den Personen Ohne Sinnvolle Tätigkeit) wenn sie ein gut gebautes Modell haben möchten und sich nicht durch den Angebotsdschungel wühlen möchten.
: Hinzu kommt doch auch noch, daß ich insbesondere durch den BAU eines Modell ein ganz besonderes Erlebnis hatte, was doch dieses Hobby zu einem großen Teil ausmacht!
Da kann ich übrigens einige Bausätze von Billing B*ats empfehlen, soviel Erlebnis gibt's sonst fast nirgends außer man schnitzt gleich alles komplett selber ;-)

Modellbauende Grüsse,
Tom
P.S.: Achtung dieser Beitrag enthält ironische Bemerkungen. Wer welche findet darf diese behalten.

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:38
#8 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Michael Eilers] am 23 November, 2003 um 17:20:14

Hi Joachim!
Über Käufe bei eBay könnte man eine abendfüllende Fernsehsendung erstellen, und der Platz hier im Forum ist sicherlich nicht ausreichend für derart umfassende Themen mit komplexen juristischem Hintergrund ( leider ! ).
Ja, daß stimmt (leider)!
Wenn man bei eBay sicher sein will, muß man wohl zwangsläufig sich das Gebotene vor Ort anschauen, so kann man "vorhandenes" mit der "eigenen Vorstellung" überprüfen und sich anschließend überlegen, was einem das Gebot wert ist.
Leider wird durch diese Vorgehensweise leidergottes auch über die Reichweite die Anzahl der zur Verfügung stehenden Gebote stark reduziert...
Wie auch immer - es gibt bestimmt viele, die bei eBay schon gute Erfahrungen gemacht haben und nebenbei gesagt, möchte ich eBay auch nicht schlecht reden. Einzig einen kühlen Kopf möchte ich bei Bieten empfehlen ;-) ...das nächste Angebot/die nächste Gelegenheit (nicht nur im Internet) kommt bestimmt!
Übrigens hat meine Freundin erst vor ein paar Tagen ein Set Parfüm mit Bodylotion (ungebraucht) vom letzten Weihnachten für 23 Euro versteigert.
Ob es ein gutes Geschäft war, weiß ich nicht, da nicht ich es war, der ihr die Sachen geschenkt hat ;-))

Viele Grüße aus Worms,
Michael

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:38
#9 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - Bay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von [Joachim Tzyschakoff] am 23 November, 2003 um 23:54:35

Hallo Michael,
da sollte man hoffen das deine Freundin ein Schnäppchen gemacht hat - ich gönn´s ihr !
Im Forum von rc-line hab´ ich gerade gelacht, denn dort ist Heute deine Eingangs angesprochene eBay-Thematik aufgetaucht: unerfahrener Bieter ersteigert Segelbootrumpf. 16 Uhr endete Heute die Auktion, um 20.30 Uhr kam der Hilferuf im Forum!!!! Da war der Bieter/Ersteigerer noch nicht einmal im Besitz des Rumfes, und möcht von erfahrenen Modellbauern dann Auskunft wie groß der Mast sein darf, und wie der Kiel etc.

Viele Grüße
Joachim

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

11.06.2014 17:39
#10 RE: eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?! antworten

720/721/724/732/733/734/735/736/741/742 - eBay-Modelle....oder: der Geiz ist geil!?!
Abgeschickt von Dirk Schumacher am 24 November, 2003 um 08:08:00:

Ich habe mir zur Angewohnheit gemacht, meine Ebay Deals abzuholen. Da es sich in der Regel um Artikel handelt, die mehr als 1,50 € kosten, kann man dem ein oder anderen Mißverständniß entgehen. Zudem lernt man ne Menge nette Leute kennen.
Ich habe übrigens vor Monaten mal ein Schiff im Ebay ersteigert. Der Baukasten war mehr als komplett. Es befanden sich noch Teile drin, die eigentlich nicht dazugehörten. Und das ganze für weniger als die Hälfte des Ladenpreises. Was will man mehr :-)

Gruß
Dirk

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen