Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 60 mal aufgerufen
 Theoretisches
minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

09.06.2014 12:03
Schwingkiel antworten

853/854/912
Abgeschickt von [Miro Sauerland] am 07 März, 2004 um 19:52:22

Guten Tag,
Ich wollt mal anfragen, ob es vielleicht jemand gibt der sich auch schon einmal Gedanken über ein Schwingkiel gemacht hat?
Auf welche Weise könnte man solch ein Spezial-Kiel bewegen? Mir sind 2 Wege eingefallen:
1. - pneumatisch mit Luftdruck, war aber zu schwer und zu breit.
2. - Mit einer Gewindespindel und Getriebemotor.
Wer hat noch mehr Ideen? Es sind zirka 200 N , also ca. 20 Kg zu bewegen.
(Was ist ein Schwingkiel? Um die aufrichtende Kraft des Kiels bei einem Segelboot zu optimieren, kann man das Kiel auf beide Seiten hoch holen. Daraus folgt weniger Gewicht , mehr Speed, aber weniger Stabilität.
Weitere Informationen unter http://www.yacht.de/yo/yo_news/pspic/bil...5ddaac77247.jpg)

Miro

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

09.06.2014 12:03
#2 RE: Schwingkiel antworten

853/854/912 - Schwingkiel
Abgeschickt von [Tom Kroebel] am 08 März, 2004 um 10:20:56

Minisail-ahoi Miro,
da deine Mailbox anscheinend voll ist antworte ich mal hier. Ich habe schon mal eine Trimmvorrichtung für einen beweglichen Ballast (von ca. 15 kg) gebaut, dazu brauchte ich auch einen entsprechend kräftigen und nicht unbedingt schnellen Antrieb.
Meine weiteren Lösungsansätze:
- Sehr starkes Servo (z.B. Quaterscaleservo aus dem Flugmodellbau für Großmodelle). Gewicht wird direkt über den Servoarm bewegt. Vorteil: schnell - Nachteil: teuer, schwer.
- Kräftige Segelwinde. Gewicht wird über Seil bewegt. Vorteil: Billig, leicht - Nachteil: Langsam.
Ich habe dann die Lösung mit der Segelwinde gewählt weil die Geschwindigkeit beim Trimmen nicht so entscheidend war, aber die Winde doch noch mehr Kraft hatte.
Modellskippernde Grüße,

Tom

minisail-webmaster Offline



Beiträge: 975

09.06.2014 12:04
#3 RE: Schwingkiel antworten

853/854/912 - Schwingkiel
Abgeschickt von [Hellmut Kohlsdorf] am 01 Juni, 2004 um 14:27:19

Hallo Miro
Ich habe mich mit dem Thema meine Voilier, nach Bauplan vom vth-Verlag, steifer zu machen bereits intensiver auseinandergesetzt. Da es eine Langkielyacht ist und mein erstes Modellboot, wurde ich über die Schwächen von Langkielern gegenüber solchen mit Schwert informiert.
Zum Thema, Schwingkiel, oder wie in den USA gesehen, ein Gewicht über Kohlefaserrohre an Deck zu bewegen, oder mit Rudern unten am Rumpf, ist Geschmackssache glaube ich. Interessant fand ich die Idee diese Funktion über ein Giro zu automatisieren. Das Giro würde Drehung um die Längsachse erkennen und gegensteuern. Die Reaktion wäre so schnell, das man bei Rudern unterhalb der Wasserlinie sogar in Erwägung ziehen könnte über ein 2. Giro dem Eintauchen des Buges bei Fahrt mit Wind aus achtern entgegen zu wirken. Solltest du deine Pläne in der Richtung weiter verfolgen stehe ich dir gerne als Gesprächspartner zur Verfügung. Da ich auf die Originaltreue nicht den Wert, äußerst respektabel, lege wie in diesem Forum, bin ich mehr im Forum schiffsmodell.net zu finden.

mit freundlichen Grüßen
Hellmut

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen